Wer sind wir

  • Die Vinzenzgemeinschaft ist eine karitative christliche Vereinigung. Sie wirkt vor Ort und Weltweit. 
  • Der Name geht auf den heiligen Vinzenz von Paul zurück, der sich bereits im 17. Jahrhundert in Frankreich für Arme, Kranke und Notleidende einsetzte.
  • Im Jahre 1833 gründete Frederic Ozanam in Paris die erste Konferenz nach dem Vorbild des heiligen Vinzenz von Paul.
  • Die Vinzenzbewegung hat sich seither auf über 140 Länder ausgebreitet. In diesen Ländern engagieren sich ca. 800‘000 Freiwillige.
  •  In der Schweiz wurde die erste Konferenz von Dr. E. Dufrense im Jahre 1846 in Genf gegründet. Bis zum Jahre 1900 wurden in mehreren Regionen der Schweiz Konferenzen gegründet. Heute sprechen wir mehrheitlich von Vinzenzvereinen  oder Vinzenzgruppen.

Wie sind wir organisiert

  • Jeder Verein und jede Gruppe handelt eigenständig und bestimmt selbst wie geholfen wird und welche Projekte ausgeführt werden.
  • Die Vereine und Gruppen sind in ihrer Region zu Orts- und Zentralräten zusammengefasst. Auf dieser Ebene dienen die jährlichen Anlässe dem Erfahrungsaustausch und der Stärkung des gemeinsamen Wirkens.
  • Die Gründung der Schweizerischen Vinzenzgemeinschaft geht auf das Jahr 1857 zurück. Heute sind in der Vinzenzgemeinschaft über 100 Vereine oder Gruppen mit 1000 Mitgliedern vereinigt.
  • Die Schweizerische Vinzenzgemeinschaft ist von der ZEWO als Hilfswerk anerkannt. Die Vereine können sich auf diese Mitgliedschaft berufen. Das Siegel garantiert eine kontrollierte und zweckmässige Verwendung der Spenden.

Wie können Sie Mitglied werden

  • Personen jeden Alters, Geschlechts oder Herkunft, welche unsere karitativen Aktivitäten mitgestalten und unterstützen möchten, sind jederzeit willkommen.
  • Als Aktiv- oder Passivmitglied können Sie auf vielfältige Weise Gutes tun.
  • Als Vinzentinerin bzw. Vinzentiner erleben sie auch christliche Gemeinschaft sowie Geselligkeit (bei vereinsinternen Anlässen oder durch Erfahrungsaustausch oder Weiterbildung).