Aktuelles im November 2019

Zürich: Wohnungen beim Studentenheim

Am 2. November wird der Begrüssungs-Apéro für die Mieter und Mieterinnen der Wohnhäuser in Zürich-Witikon stattfinden.

Wohnhäuser mit 26 Mietwohnungen an der Loorenstrasse in Witikon

Wohnhäuser mit 26 Mietwohnungen an der Loorenstrasse in Witikon

Wir wünschen allen Bewohnerinnen und Bewohnern ein friedvolles Zusammenleben. Möge der Apéro, der am Allerseelentag stattfindet, unter dem Segen aller Heiligen stehen!

Deutschland: Märchen, Türen zur Erinnerung

Senioren- und Pflegeheim Vincentinum München

Senioren- und Pflegeheim Vincentinum München

Im Münchner Vincentinum besuchte in diesem Jahr eine Märchenerzählerin die Bewohnerinnen und Bewohner. Sie erzählte ihnen bekannte Märchen und liess sie sie mit allen Sinnen erfahren und spüren.

Die Bewohner setzen sich etwa eine Krone auf und betrachten sich im Spiegel. Dies weckt Erinnerungen an früher. Gefühle werden wach. Sinneserlebnisse wie Tasten oder Riechen das Erleben. Dazu kommen passende Lieder. vertiefen

Das Krönchen weckt Erinnerungen an frühere Faschingsverkleidungen

Das Krönchen weckt Erinnerungen an frühere Faschingsverkleidungen

Zuhörer und Zuhörerinnen sind in diesen Stunden aufmerksam, was gerade alten und an Demenz erkrankten Menschen oft schwer fällt. Sie können sich wieder öffnen und auf andere zugehen. 

In München werden nun vier Mitarbeitende ausgebildet, damit sie selbst professionell solche lebendigen Stunden gestalten können. …mehr


Frankreich: Ein Velo hilft lächeln

Am 10. September wurde das «cyclo sourire» in Nizza offiziell in Dienst genommen. Das Projekt wurde durch die lokale Société de Saint-Vincent-de-Paul auf die Beine gestellt.

la Mère Supérieure s’essaie aux commandes

la Mère Supérieure s’essaie aux commandes

Das Velotaxi fuhr seinen ersten Rundkurs auf der Promenade des Anglais. Es soll Menschen helfen, aus der Isolation heraus und an die frische Luft zu kommen. Das Velo verfügt über eine elektrische Unterstützung und ist für zwei Passagiere eingerichtet. Zwei Nachmittage pro Woche kann man jetzt einen etwa einstündigen Rundkurs geniessen.

Freiwillige fahren die Gäste. Das Velo kann betagten und behinderten Menschen eine Freude machen; doch auch Touristen können sich gegen Gebühr fahren lassen! Ausserdem  steht es andern Organisationen zur Verfügung. …mehr

St. Gallen, Ende Oktober 2019 von Christiane Faschon